Deutsche Gesellschaft für Psychohistorische Forschung

"Psychohistorie und Biographik"

12. Jahrestagung, 6.- 8.3.1998

Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main
 
 

Programm: Freitag, 6. März 1998

Vortragsort: Hörsaal H VI, Gräfstr. 50
 
 

14.00 Treffen und kurze Begrüßung im Afe-Turm,

Senckenberganlage 15 (Ecke Robert Mayer-Str.), Raum 903 (= 9. Stock)
15.00 Alice Miller
Wie entsteht Haß? (Vortrag und anschließende Diskussion)

Vortragsort: Hörsaal H VI, Hörsaalgebäude, Gräfstr. 50

18.00 Allgemeine Aussprache, Afe-Turm, Raum 903 (9. Stock)
 



 
 

Programm: Samstag, 7. März 1998

Ort: Afe-Turm, Senckenberganlage 15, Raum 2302 (= 23. Stock)
 
 

9.45 Hartwig Weber

Die Dämonen der Kinder: Besessenheit und Exorzißmus in der Geschichte der Kindheit
10.45 - 11.00 Pause

11.00 Martin Reinheimer

Subjektivität und Geschichte
12.00 - 14.00 Mittagspause

14.00 Casimir Bumiller

Die Selbstanalyse Felix Platters (1536-1614)
15.00 - 15.15 Pause

15.15 Stephan Pastenaci

Psychohistorische Aspekte der Autobiographie von Christoph Scheuerl (1481-1542)
16.15-16.30 Pause

16.30 Winfried Kurth

Analyse von Gruppenphantasien des Jahres 1997
18.00 Mitgliederversammlung
anschließend: Treffen des Arbeitskreises Gruppenphantasieanalyse (Ansprechpartner: Winfried Kurth)



 
 

Programm: Sonntag, 8. März 1998

Ort: Afe-Turm, Senckenberganlage 15, Raum 2302 (= 23. Stock)
 
 

9.45 Bernhard Wegener

Vanitas et amor: Zum Werk des Mystikers Heinrich Seuse (1295-1366)
10.45-11.00 Pause

11.00 Ralph Frenken

Rekonstruktion der Kindheit des Mystikers Heinrich Seuse
12.00-14.00 Mittagspause

14.00 Frank Horstmann

Grundsteine der Kultur: Perinatale Zeichen auf Felsen und Ritualobjekten
15.00 Artur Boelderl
Das geteilte Unbewußte: Zur philosophischen Kritik der psychogenen Geschichtstheorie
16.15-16.30 Pause

16.30 Gordana Jovanovic

Postmoderne Herausforderungen an Psychohistorie und Biographik
anschließend: Abschlußdiskussion
 



 
 

Hinweise

Tagungsgsort

Johann Wolfgang Goethe-Universität, Afe-Turm, Senckenberganlage 15 (Ecke Robert Mayer-Str.), Raum 2302 (23. Stock)

Lageplan

Vortrag von Frau Miller: Hörsaal H VI, Hörsaalgebäude, Gräfstr. 50

Tagungsleitung

Ralph Frenken, Ginnheimer Landstr. 121, 60431 Frankfurt am Main, 069 / 53 38 89
 
 
 

Teilnehmergebühren

bis 27.02.1998 ab 28.02.1998 Tageskasse
für Nichtmitglieder  DM 100,-- DM 120,--
für Mitglieder  DM 80,--  DM 100,--
für Studenten  DM 50,--  DM 60,--
 

Die Eintrittsgebühr für den Vortrag von Alice Miller ist in den hier genannten Tagungsgebühren enthalten. Falls nur der Vortrag von Frau Miller besucht wird, gelten dafür folgende Gebühren, die an der Tageskasse zu bezahlen sind:
 
 
 
Eintritt für den Vortrag von Frau Miller (Fr., 6.3.98) Eintrittspreis
Für Nichtmitglieder DM 15,-
Für Mitglieder DM 12,-
Für Studierende DM 10,-

Anmeldung

Durch Überweisung der Tagungsgebühr bis spätestens 27.2.98 auf das Sonderkonto "Psychohistorische Gesellschaft" - Sparkasse Heidelberg, Konto-Nr. 42 52 578; BLZ 672 500 20. Bankgebühren bei Überweisungen aus dem Ausland: 30,- DM. Anmeldungen nach dem 27.2.98 sind nur an der Tageskasse möglich.

Zimmervermittlung

Als Vorschlag: Mitwohnzentrale, Tel. 069 / 19 430

(Nächste U-Bahnhaltestelle zur Johann Wolfgang Goethe-Universität: Bockenheimer Warte)

Tagungsdokumentationen

Textstudio Gross, Brahmsstr. 1, 69118 Heidelberg, Tel.: 06221 / 802458

Informationen zur Tagung

A. & J. Bischoff, Friedhofsweg 8, 69118 Heidelberg,

Tel.: 06221 / 89 27 29; Fax.: 06221 / 892730; Mo. - Fr. 8.00 bis 9.00 Uhr.

 
 

Zurück zum Hauptmenü
 
 

E-mail: <info@psychohistorie.de>

 

Letzte Änderung am: 10. Juli 1998 von A.Bischoff