Deutsche Gesellschaft für Psychohistorische Forschung

"Gruppenphantasien und Gewalt"

14. Jahrestagung 17.3.-19.3.2000

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
 
 

Programm: Freitag, 17. März 2000

18.00 Hertha Richter-Appelt

Gewalt in der Familie und ihre transgenerationale Weitergabe
(als Einführung in das Tagungsthema und zur Eröffnung der allgemeinen Aussprache)

Programm: Sonnabend, 18. März 2000

9.00 Artur Boelderl

Der Andere als social alter. Die Ethik der Psychohistorie im Blick auf das Gewaltproblem

10.00 Uta Ottmüller

Gewalttabbau durch Beziehungslernen in der christlichen Zivilisation

11.00 Casimir Bumiller

Zur Spaltung revolutionärer Bewegungen in Gemäßigte und Radikale

12.00 - 14.00 Mittagspause

14.00 Stephan Pastenaci

Der Traum vom Taubstummeninstitut als Chiffre für die Aufarbeitung antisemitischer Bedrohung im 19. Jahrhundert

15.00 Frangois Guesnet

Identität und Imagination: Peer-Group-Bildung und Nationalismus am Beispiel männlicher Jugendgewalt in Polen 1918-1939

16.00-16.30 Pause

16.30 Elisabeth Tirnm

Macht und Gewalt. Überlegungen zu Determinanten des kollektiven Gedächtnisses am Beispiel einer Geiselerschießung bei Kriegsende 1945

18.00 Mitgliederversammlung


Programm: Sonntag, 19. März 2000

9.00 Florian Galler

Die Schweiz im Zweiten Weltkrieg. Warum die Kinder der Täter wütend werden

10.00 Johannes Platz

Die "Authoritarian Personality" in der Frühgeschichte der Bundeswehr. Anwendung und Scheitern eines Konzepts

11.00 Winfried Kurth

Stimmungen und Gruppenphantasien im Deutschland der "Jahrtausendwende" - Ergebnisse der systematischen Auswertung von Karikaturen aus der Presse

12.00 Abschlußdiskussion


Hinweise

Tagungsgsort

Hörsaal Johanna Mestorf, Institut für Ur- und Frühgeschichte, Johanna-Mestorf-Str.6, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Lageplan

Tagungsleitung

Associate Professor Dr. habil. Martin Rheinheimer, Institute of History and Western Civilization, University of Southern Denmark, Niels Bohrs Vej 9, DK 6700 Esbjerg Tel. 00 45 / 65 50 42 01, e-mail: mrh@hist.sdu.dk

privat: Ulvevej 8, DK 6715 Esbjerg N, Tel 00 45 / 76 11 98 44
 
 
 
 
 

Teilnehmergebühren

bis 9.03.2000 (durch Überweisung)

ab 10.03.2000 (an der Tageskasse)

für Nichtmitglieder

DM 140,--

DM 160,--

für Mitglieder

DM 100,--

DM 120,--

für Studierende

DM 50,--

DM 60,--

Anmeldung

Durch Oberweisung der Tagungsgebühr bis spätestens 9.3.2000 auf das Konto von Martin Rheinheimer bei der Postbank Hamburg (BLZ 200 100 20), Nr. 519128-206, Stichwort "Tagung Psychohistorie". Bankgebühren bei Oberweisungen aus dem Ausland: DM 30,-. Spätere Anmeldungen sind nur noch an der Tageskasse möglich.

Hotels

Hotel Düwelsbek, Feldstr. 111, 24105 Kiel, Tel. 0431/886670 (Einzelzimmer ca. DM 70,- bis 85,-)

PsychoHistorische Forschungen

Bd. 1: Ralph Frenken, Kindheit und Autobiographie vom 14. bis 17. Jahrhundert, 1999

Bd. 2: Ralph Frenken/Martin Rheinheimer (Hg.), Die Psychohistorie des Erlebens, 2000

zu beziehen über: Oetker-Voges Verlag, Hansastr. 48, 24118 Kiel

Tagungsdokumentationen früherer Tagungen

Textstudio Gross, Brahmsstr. 1, 69118 Heidelberg, Tel.: 06221 / 802458

Weitere Informationen zur Tagung

A. & J. Bischoff, Friedhofsweg 8, 69118 Heidelberg,

Tel.: 06221 / 89 27 29; Fax.: 06221 / 892730; Mo. - Fr. 8.00 bis 9.00 Uhr.

E-mail: <info@psychohistorie.de>


 

 

Zurück zum Hauptmenü

Letzte Änderung am: 12. März 2000 von A.Bischoff